22. Februar 2019

22/02/2019

Zum Wochenende hin ändert sich nicht viel an der jetzigen Situation, der Preis ist erneut in wenig gestiegen. Im Verlauf des Tages wird mit einem Preisanstieg gerechnet. Die heutigen Tagespreise sind mit einem Plus von 0,30€/100 zu erwarten.


21. Februar 2019

21/02/2019

Der heutige Tag beginnt mit einem Preisanstieg, dies ist immer noch durch die Produktionskürzungen der OPEC zu begründen. Die Preisschwankungen sind immer noch deutlich zu sehen, trotz dem Minus von gestern.Die heutigen Tagespreie sind mit einem Plus von 080€-0,90€/100 zu erwarten.


20. Februar 2019

20/02/2019

Es ist nach wie vor der Faktor der zur Verfügung stehenden Mengen an Rohöl. Während die einen eine hohe Produktion fahren, mindern Andere, wie Saudi Arabien und OPEC, die Produktion. Da Saudi Arabien die Kürzungen über die Vereinbarung mit der Opec deutlich erhöht hat, ist ein Ausgleich zur Überproduktion der Anderen gegeben. Die anderen Faktoren, die immer noch Einfluß auf die Preise haben, sind die Sanktionen gegen Venezuela. Auch Trumps Alleingang  bezüglich des Notstandes hinterlassen am Markt ihre Spuren. Eine gewisse Unentschlossenheit und Unruhe ist nicht zu übersehen. Nach einem Anstieg der Preise in den letzten Tagen, wird bei den heutigen Tagespreisen ein Minus von 0,55 €/100 erwartet.


14. Februar 2019

14/02/2019

Zum Ende der Woche hin steigt der Preis weiter an, dies kommt dem Endverbraucher nicht zugute. es gib weiterhin Schwankungen im Euro/Dollar Kurs, dennoch ist ein Preisabstieg nicht sichtbar. Die Tagespreise werden mit einem Plus von ca. 1,09€/100 erwartet.


13. Februar 2019

13/02/2019

Wie zu erwarten verläuft die Woche genauso wie die vergangene. Der Markt ist immer noch sehr angespannt a die OPEC die Produktionskürzungen strikt durchsetzt. Durch diese Produktionskürzungen steigt der Preis weiter an. Die heutigen Tagespreise werden mit einem Plus von ca. 0,14€/100 erwartet.


11. Februar 2019

11/02/2019

Es sieht so aus, als wenn diese Woche genauso verhalten läuft, wie die vergangene. Der Markt ist sehr angespannt, die Daten über die Ölbestände fallen immer noch sehr unterschiedlich aus, sodaß es schwierig ist, eine Preisrichtung zu finden. Die heutigen werden mit einem Pius von ca. 0,35 €/100 erwartet.


08. Februar 2019

8/02/2019

Diese Woche war eine gewisse Unsicherheit am Markt zu spüren. Die Preise unterlagen leichten Schwankung, auf wie ab. Die Faktoren, die für die Unsicherheit sorgen, sind immer noch die Gleichen, Sanktionen gegen Iran und Venezuela, USA - China und unterschiedliche Meinungen bezüglich des Weltwirtschaftswachstums. Die Woche endet heute mit einem Minus von ca: 0,50 €/100 bei den Tagespreisen.


06. Februar 2019

6/02/2019

Nachdem man letzte Woche schon die Auswirkungen der Sanktionen gegen Venezuela eingespeist hatte, fing diese Woche ruhig an. Auch die gestrigen API Daten hatten keinen großen Einfluß auf die Preise. Der Markt wird heute wahrscheinlich ruhig bleiben, bis am Nachmittag die DOE Bestandsdaten bekannt gegeben werden. Man rechnet mit einem gestiegenen Bestand der USA, was eventuell ein Preisschub nach unten bewirken könnte. Die heutigen Tagespreise werden nahezu unverändert, maximal -0,20 €/100 erwartet.


04. Februar 2019

4/02/2019

Während am Freitagmorgen die Preise unverändert starteten, zogen die Futures am Nachmittag an. Die große Unsicherheit, wie sich Sanktionen und Fördermengenminderung wirklich auf die Preise auswirken, läßt sich an den schwankenden Preisen sehen. Die wöchentlichen Daten, die Auskunft über die Anzahl der Raffenerien und Fördermengen geben, sind ebenfalls sehr schwankend, was dazu führt, dass die Unsicherheit am Markt weiter bestehen bleibt. Für die heutigen Tagespreise wird ein Plus von ca. 1,00 €/100 erwartet.


01. Februar 2019

1/02/2019

Es bleibt wie gehabt, der Markt kann keiner Richtung zugeordnet werden. Auf der einen Seite sind die Kürzungen seitens der OPEC und Saudi Arabien, auf der anderen der stärker als erwartete Rohölanstieg in den USA. Hinzu kommen die Sanktionen gegen Venezuela und wie es mit den Sanktionen gegen den Iran weitergeht. Auch der Handelsstreit USA / China ist ein nicht kalkulierbarer Faktor. Die Daten der EIA gestern Abend weisen den deutlichen Anstieg der US Ölförderung aus. Die Reaktion der Börse ist eine Abwärtsbewegung. Die heutigen Tagespreise werden mit einem Minus von ca. 0,40 €/100 erwartet.