12. Februar 2018

12/02/2018

Es scheint, als wäre der ganze Preisanstieg am Anfang des Jahres jetzt wieder zurück genommen. Allein in der letzten Woche fielen die Preise wie seit ca. 2 Jahren nicht mehr.  Aber Analysten hatten darauf hingewiesen, dass die Preisentwicklung nicht realistisch sei und sich dadurch eine Blase bilden könne. Diese ist nun geplatzt. Es ließ sich lange nicht einschätzen, wohin die Versorgung geht, Über- oder Unterversorgung. Letztendlich hat die Überversorung gewonnen, aufgrund der sehr zahlreichen neuen US Ölbohranlagen. Durch einen heftigen Verkauf von Long-Positionen fiel das Preisniveau am Freitag rasant. Eine kleine Erholung des Verfalls läßt die heutigen Tagespreise mit einem Minus von ca. 0,95 €/100 erwarten.