08. September 2017

8/09/2017

Die Bestandsdaten, auf die gestern alle warteten, haben keine große Wirkung gezeigt. Der erste Hurrikan Harvey, deren Auswirkungen immer noch nicht voll erfaßt sind, läßt keine eindeutigen Bestandszahlen zu. Kaum ist der eine Hurrikan weg, ist der nächste auf dem Bildschirm. Auch wenn die Raffinerien nicht so betroffen sind wie bei Harvey, bleiben die Preise auf hohem Niveau. Der unterbrochene Schiffsverkehr verhindert Exporte und Importe im Golf von Mexiko. Für heute bedeutet dies nochmals ein Plus von ca. 0,35 €/100.